Frauen-Westfalenliga

VfL Bochum II – FC Donop-Voßheide I 4:0 (2:0)

Eigene Chancen nicht verwertet

Das Gastspiel des FC Donop-Voßheide in der Westfalenliga steuert wohl seinem Ende entgegen. Nach der bitteren 0:1 Niederlage in Emsdetten konnten die FC-Frauen auch im zweiten Spiel gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um den Klassenerhalt nicht punkten, wurden allerdings mit dem 0:4 in Bochum unter Wert geschlagen.

FC-Coach Mario Gottschalk hatte an Personal alles zusammen, was noch übrig ist, einschließlich Charlotte Meier, die ja die meiste Zeit in Erfurt ist und dort über ein Zweitspielrecht auch spielt. Doch schon nach 10 Minuten musste Jaqueline Schmidt mit einer Oberschenkelzerrung vom Feld, weitere Spielerinnen waren auch angeschlagen, mussten aber durchspielen. Dennoch tauchten die FC-Frauen zu Beginn 3-4 Mal gefährlich vor dem Bochumer Tor auf, die größte Chance hatte Nele Busch nach 8 Minuten allein vor der gegnerischen Torfrau – doch in Führung ging dann in der 16. Minute der VfL, allerdings aus stark abseits verdächtiger Position. Die Torschützin, Gizem Nilic, war von der FC-Abwehr mit ihrer Geschwindigkeit gar nicht in den Griff zu kriegen. Sie erzielte alle vier Tore, das zweite noch vor der Pause.

Im zweiten Durchgang war der FC durchaus ebenbürtig, kombinierte auch z.T. gut und mobilisierte die letzten Kräfte, doch vor dem Tor klebte den FC-Frauen das Pech an den Stiefeln: Nele Busch traf einmal das Aluminium, Lara Richts das Außennetz, während die Bochumerinnen ihre Chancen nutzten.

„Es ist ja nicht ehrenrührig, als Aufsteiger wieder abzusteigen. Viel gravierender ist der personelle Aderlass der Mannschaft im letzten Jahr. Die Frauenabteilung steht vor einem Neuaufbau und wird sich ganz neu sortieren müssen“, so Co-Obmann Heino Grollich nach dem Spiel.

Frauen-Bezirksliga

FC Donop-Voßheide II – GW Varensell 3:1 (2:0)

Klassenerhalt gesichert

Nach der 1:9 Schlappe im Hinspiel zeigten die 2. Frauen des FC ihre mit Abstand beste Saisonleistung und sicherten sich mit einem überraschenden 3:1 Sieg gegen den Tabellenzweiten vorzeitig den Klassenerhalt. Doppeltorschützin Janina Thermann schoss eine 2:0 Pausenführung heraus – das zweite Tor mit einem sehenswerten 20m-Freistoß in den Winkel.

Varensell war in der 1. Halbzeit kaum präsent und tauchte fast gar nicht vor dem FC-Tor auf. Im zweiten Durchgang machten die Gäste aber reichlich Druck und kamen auch zum Anschlusstreffer. Zum Glück gelang Melanie Gutsch aber postwendend das 3:1, welches auch mit viel Einsatz verteidigt werden konnte.

 

VfB Schloß Holte – FC Donop-Voßheide II 2:1

Die FC-Zwote konnte drei Tage nach der Gala gegen Varensell in Schloß Holte leider nicht punkten. Erst in der 90. Minute gelang der Anschlusstreffer durch einen von Janina Thermann verwandelten Elfmeter